top of page
Suche
  • Autorenbildelterninitiativeku

Winterfest

am 26.11. hatten wir unser Winterfest im Café Kiste. Es war großartig. Wir haben Fotos gemacht bis die Finger bluteten, kiloweise Waffelteig verbacken und dazu Punsch und Glühwein geschlürft. Wir haben viele tolle Menschen kennengelernt und Geld für unseren Verein gesammelt.

Wir möchten uns noch einmal von ganzem Herzen bei allen bedanken, die uns bei unserem Winterfest besucht haben, um uns zu unterstützen! Wirklich!


Dieses positive Feedback und dieses tolle Fest haben wir gerade SEHR dringend gebraucht.


Die letzten Monate waren nach 3 Jahren Gründung eine kleine Talfahrt für uns: Der Druck, sich als neu gegründeter Verein beweisen zu müssen, war psychisch extrem belastend. Etliche Nachtschichten und unzählbare Calls haben an unseren Nerven gezerrt und oft haben wir uns gefragt, wie wir das alles schaffen sollen. 😵‍💫 Dann kommt noch der finanzielle Aspekt hinzu und die dringend benötigten Spendengelder.


Das Winterfest war die Belohnung für all die ehrenamtliche Arbeit und die Bestätigung: Das was wir hier machen, ist gut und wichtig und wir sind nicht allein! 🥰 Wir schaffen einen kleinen aber wichtigen Gegenentwurf zu einem völlig überlasteten System, in dem Erziehende & Kinder viel zu kurz kommen. Mit einer neuen Einrichtung haben wir die Chance, Werte wie bedürfnisorientierte Erziehung, nachhaltiges Spielzeug, vegetarische Ernährung und ein Bewusstsein für Natur & Umwelt geltend zu machen. Und auch wenn wir nur ein kleines Haus mit 25 Plätzen sind, motivieren wir vielleicht andere Einrichtungen zu einem Umdenken.


Das müssen wir uns im Gründungsalltag viel öfter bewusst machen… Und so ein Tag mit guten Gesprächen mit anderen Eltern wie beim Winterfest war dafür genau richtig. ♥️


DANKE!

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir waren im Radio!

Radio RSG hat Julia und Isabell zu unserem Projekt interviewt. Falls ihr das verpasst habt, könnt ihr euch die Sendung hier noch einmal anhören:

Trägeranerkennung

Am 28. waren wir beim Jugenhilfeausschuss vorständig, um die Trägeranerkennung zu bekommen. Wir waren furchtbar aufgeregt und es sind vielleicht auch die eine oder andere Freudenträne gefallen als wir

Comments


Aktuelles

bottom of page