top of page
IMG_6489.JPG

Gründung

„Über 800 fehlende Kitaplätze in Solingen!“ – als ich, Julia Heydkamp, diese Schlagzeile bei meinem Umzug nach Solingen im Jahr 2019 las, wurde mir schlagartig schlecht.

Die Chancen, dass meine damals erst sechs Monate alte Tochter jemals in eine Kita gehen würde, beliefen sich somit also auf fast 0? Das konnte und wollte ich nicht so stehen lassen. Zum Glück besaß ich zu diesem Zeitpunkt noch ganz viel Naivität und Größenwahn und fasste kurzerhand den Entschluss: „Ich gründe einfach selbst eine Kita!“ 

Schnell fand ich großartige, motivierte Mitstreiterinnen, die sich mit mir in dieses riesige Projekt stürzten und mit unglaublich viel Ausdauer den Traum der eigenen Elterninitiative verfolgten. 

 

Nach drei Jahren voller Bürokratie und diverser Hürden sind wir nun unglaublich glücklich darüber, dass endlich ein Ziel in Sicht ist und wir bald 25 Kindern einen wunderschönen Ort zum Wachsen und Spielen bieten können.

Was bedeutet Elterninitiative?

Wir, der Verein Kuckesberger Zwerge e.V., sind eine Elterninitiative. Das heißt, wir, die Eltern, sind im Zusammenschluss als Verein der Träger des Kindergartens. Wir tragen aktiv Verantwortung für den Kindergarten, treffen z.B. Personalentscheidungen und können unsere eigenen Ideen einbringen.

Wir haben Einfluss auf das Geschehen im Kindergarten und entscheiden zusammen mit dem pädagogischen Personal, was für ein Ort die Kita Kuckesberger Zwerge ist. Durch gemeinschaftliche Aktionen, die überschaubare Größe der Einrichtung und die enge Zusammenarbeit in den Gremien stehen wir in gutem Kontakt miteinander und im engen Austausch mit den Fachkräften.

 

Die Beteiligung aller Eltern ist bei uns erwünscht und notwendig – natürlich immer mit Blick auf die individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Elternmitarbeit

Eine Elterninitiative ermöglicht viel Mitwirkung bei der Gestaltung der Kita. Umgekehrt ist auch viel Engagement von Seiten der Eltern notwendig, damit die Kita zu dem tollen Ort wird, den wir uns für unsere Kinder wünschen.

Eltern können sich im Vorstand, dem Elternbeirat und in den einzelnen Gremien aktiv einbringen. Pro Kind sind Eltern einem Arbeitsgremium zugeordnet, das sich einem bestimmten Bereich des Kita-Alltags widmet. Welche Arbeitsbereiche es gibt, wird jedes Jahr vom Vorstand festgelegt. Auf der Mitgliederversammlung zu Beginn des Kindergartenjahres werden die Posten verteilt. 

 

Zusätzlich wird es für tagesaktuelle Aufgaben eine „Elternwand“ geben, auf der sich die Eltern jeweils eintragen. Darunter fallen unterschiedlichste Aufgaben wie:

  • Einkauf

  • Waschdienst für Textilien

  • Hausmeisterarbeiten

  • Blumenkästen bepflanzen

  • Kehrdienst für den Außenbereich der Einrichtung

  • Vertretung der Reinigungskraft im Krankheitsfall

  • Begleitung bei Ausflügen

 

Darüber hinaus finden regelmäßig Elternabende, Mitgliederversammlungen und gemeinsame Feste bzw. Aktionstage statt.

bottom of page